Meine Favoriten

Isle of Skye & Kyle of Lochalsh - Startseite

Das Cullins-Massiv und die Fife Sisters of Kintail

Das Massive der Cullins sowie die Gipfel der am Meeresende von Glen Shiel liegenden als Five Sisters bekannten Berge, bieten ein herrliches Bergerlebnis.

Ein bedeutender Unterschied zwischen den Beiden ist, dass zum Erreichen der meisten Gipfel im Cullins-Massiv nicht nur von den Füssen, sondern auch den Händen Gebrauch gemacht werden muss. Die meisten der 22 Gipfel des Felsmassive der Cullins, von denen 12 Munros sind, d.h. sie sind höher als 914 Meter, verlangen Klettererfahrung. Die Five Sisters hingegen sind eher eine lange Bergwanderung. Sie sind die bekanntesten der Glen Shiels Berge. Die Nordseite des Glens allein bietet 11 Berge, die sich über 36 Kilometer dahin ziehen, und einen förmlich zu einer herrlichen Hochgradwanderung einladen.

Wer sich die wildeste Seite des Cullins-Massiv aber einmal gerne anschauen möchte, ohne diese gleich erklettern zu müssen, für den bietet die Straße durch Glen Brittle ein einmaliges Panorama, auf das sich südlich hinziehende Massiv. Andere finden, dass die Sicht auf den südlichen Grad des Massivs der Cullins Nordwest von Elgol über Loch Scavaig die Beste ist, die Schottland überhaupt zu bieten hat.

 

Five Sisters of Kintail © Copyright Alan Bird