Meine Favoriten

Shetland Islands - Startseite

Lerwick

Lerwick kommt einem gar nicht so schottisch vor, was vielleicht an den engen Gassen der Altstadt und der Lage an der Meer liegen kann. Es ist die Hauptstadt von Shetland und bietet Ihnen vollkommen andere und skandinavische Eindrücke - ein Besuch, der nachhaltig prägt.

Lerwick - am Scheideweg in der Nordsee

Der Name stammt aus dem Nordischen und bedeutet soviel wie 'Schlammbucht'. Die Siedlung bei Lerwick liegt durch die Insel Bressay gegenüber sehr geschützt. In der ersten Hälfte des 17. Jahrunderts kamen hier viele niederländische Fischerboote und Händler hin. Zunächst war es eine zeitlich begrenzte Anlegestelle während der Fischereisaison und das wilde Treiben war den Behörden der damaligen Hauptstadt Scalloway ein Dorn im Auge!

Als die Beziehungen zwischen Britannien und den Niederlande zu Ende gingen, wurde hier eine Festung gebaut, von der man die Küste beobachten konnte. Später wurde sie wieder aufgebaut und ist heute als Fort Charlotte (1781) bekannt. Zu Zeiten der Königin Viktoria brachte die Heringsfischerei Wohlstand in die Stadt und damit verbunden viele neue Häuser. Während des Ölbooms am 1970 bekam Lerwick mit seinem ausgebauten Hafen und der strategisch günstigen Lage wieder eine wichtige Rolle zugeschrieben.

Auch heute ist Lerwick, obwohl es sehr abgelegen ist, eine gut versorgte Stadt und bietet eine gute Ausgangsposition, um mehr über das skandinavische Erbe, die Küstenlandschaft und die Natur auf dem Archipel zu erfahren.

Unterkünft in Lerwick:

Sie finden eine Auswahl an Hotels nahe dem Stadtzentrum von Lerwick mit Blick auf die Bucht und den Hafen. Die Stadt verfügt ebenfalls über Gästehäuser und Bed and Breakfast Unterkünfte, einige davon in erstklassigen viktorianischen Häusern am Rande der Stadt. Unterkünfte für Selbstversorger in Stadthäusern und Ferienwohnungen sind auch gut vertreten. Es gibt auch ein sehr gepflegtes Hostel (Jugendherberge). Am Rande der Stadt liegt ein Caravan- und Campingplatz.

Sehenswürdigkeiten in und um Lerwick »

Das Shetland Museum bietet eine breitgefächterte und sehr gut präsentierte Sammlung und liegt in einem interessanten Gebäude. Hier finden Sie alles über Shetland und seine Geschichte bis in die heutige Zeit. Der Clickimin Broch am Rande von Lerwick ist ein gelungenes Beispiel für diese einzigartigen nordischen Türme. Genau wie Fort Charlotte steht er unter der Obhunt von Historic Scotland. Ein weiteres historisches Gebäude ist der Bod of Gremista. Der Name leitet sich von 'booth' ab - ein Gebäude, das teils Unterkunft, teils Lagerraum und Handelsort ist.

Ganz in der Nähe von Lerwick liegen Scalloway Castle und das Shetland Crofthouse Museum. Unbedingte gesehen haben sollte man auch den Mousa Broch.

Freizeitangebote in und um Lerwick »

Lerwick hat einen bekannten 18-Loch Golfplatz, der noch aus den Zeiten des Ölbooms stammt! Da es nicht viel Verkehr gibt, ist Shetland bei Radfahrern sehr beliebt. Die Insel gehören zum Nordsee Fahrrad Trail (North Sea Cycle Trail). Die offene Landschaft und die eindrucksvolle Küstenlinie bieten Wanderen viele Möglichkeiten auf Shetland. In den über 300 Seen auf den Inseln finden Angler großartige Angebote für das Angeln auf Bachforellen. Kayaking und Tauchen sind ebenfalls beliebte Wassersportarten hier.

Ausflüge zur Vogelbeobachtung von Lerwick aus »

Shetland und Seevögel ist eine stimmige Kombination. Vogelarten, die weiter südlich auf dem Festland noch Erstaunen hervorrufen, wie z.B. die große Raubmöve, sind hier im wilden Norden relativ normal und häufig anzutreffen! Ein Trip, den man sich nicht entgehen lassen sollte, geht von Lerwick zur Insel Noss bei Breassay. Hier sind steil aufragende Klippen und Kolonien von Basstölpeln. Ausflugsfahrten werden angeboten. Der Loch of Spiggie ist etwas weiter weg und auch Sumburgh Head steht auf der Liste von Vogelbeobachtern. Beobachtungen sind hier sehr gut möglich und die Plätze sind einfach zu erreichen (und auch für Leute geeignet, die unter Höhenangst leiden).

Scalloway Castle »

Die ehemalige Hauptstadt der Insel, Scalloway, ist von Lerwick aus schnell zu erreichen und liegt nur 10 km westlich. Die Hauptattraktion is hier die auffällige Ruine des Scalloway Castle, das 1600 für den Grafen Patrick Stewart gebaut wurde, der damalige brutale Herscher über Shetland. Es war ein Verwaltungszentrum für fast das ganze 17. Jahrhhundert, bevor es verfiel. Scalloway war auch die Basis für eine Kriegsoperation , die bekannt is als der 'Shetland Bus' - die kleinen Schiffe, die die Verbindung zwischen Schottland und Norwegen aufrecht erhielten, das damals von den Deutschen besetzt war. Im Scalloway Museum erfährt man alles über die Geschichte der tapferen Seemänner und kann sich auch ein Bild von der Geschichte der Gemeinde machen.

Veranstaltungen in und um Lerwick »

Die berühmteste Veranstaltung in Lerwick ist vermutlich das Up-Helly-Aa Ende Januar, aber es gibt noch viele andere Veranstaltungen. Lerwick ist bekannt für seine musikalischen Veranstaltungen wie z.B. das alteingesessene Folk Festival Anfang Mai (und einem Akkordeon und Fiddle Festival imOktober). Die maritimen Verbindungen werden um Mittsommer herum mit dem Bergen-Shetland Race gefeiert.
Weitere Informationen unter www.visitshetland.com