Meine Favoriten

Loch Lomond, Stirling & the Trossachs - Startseite

Callander

Callander - das Tor zu den Trossachs - hat eine lang zurückreichende Tradition der Gastfreundschaft.

Nachdem die örtlichen Großgrundbesitzer Drummonds auf der Verlierseite standen und bei dem Jakobiteraufstandes von 1745 ihren Besitz verloren, wurde das alte Dorf hier, wo zwei Flüsse aufeinandertreffen, erweitert. Zu den neuen Arbeiten, die von den Vertretern der Regierung angeordnet wurden, gehörte die Gestaltung eines hübschen Dorfplatzes und die Konstruktion eines einfachen Straßennetzes mit breiten Straßen. Vor dem Ende des 18. Jhds. notierte der örtliche Pfarrer "Die Trossachs werden oftmals von Leuten mit gutem Geschmack besucht, die sehr daran interessiert sind, die Natur in ihrem ursprünglichen und natürlichen Zustand zu besuchen".

Diese neue Tourismusindustrie brachte den Wohlstand nach Callander und seit mehr als zwei Jahrhunderten begrüßt die Stadt ihre Gäste. Heutzutage findet man eine große Auswahl an Geschäften, darunter ein hervorragendes Angebot an Outdoor-Bekleidung, aber auch Cafés, Hotels und im Sommer eine rege Betriebsamkeit. Callander ist auch bekannt für seine natürlichen Sehenswürdigkeiten wie z.B. Callander Crags und Bracklinn Falls, die man von der Hauptstraße in nur wenigen Minuten erreichen kann.

Unterkünft in Callander:

In und um Callander findet man Hotels aller Preisklassen. Gästehäuser und B&B Unterkünfte sind ebenfalls ausreichend vorhanden. Es gibt sie in traditionellen und viktorianischen Häusern in der Stadt, aber auch in kleinen Gemeinden wie Strathyre und Port of Menteith. Zu den Unterkünften für Selbstversorger gehören Ferienwohnungen in der Stadt, Apartments in Landhäusern, Chalets und sogar Wigwams! Auch finden Sie eine gute Auswahl an Caravanparks vor.

Sehenswürdigkeiten in und um Callander »

In der Nähe von Callander gibt es jede Menge zu sehen, darunter, für Familien, der Blair Drummond Safari Park und Ardgaty Red Kites. Außerdem ist man schnell an interessanten Orten in Stirling. Doune Castle und die Inchmahome Priory spielten eine wichtige Rolle in Schottlands Vergangenheit. Das Grab von Roby Roy in Balquhidder ist immer noch ein regelrechter Wallfahrtsort. Von Callander aus nehmen viele Besucher die Duke's Road durch die Trossachs nach Aberfoyle oder aber machen eine Ausflugsfahrt auf dem Loch Katrine.

Freizeitangebote in und um Callander »

Als Teil des Loch Lomond und Trossachs Nationalparks liegt der Schwerpunkt an Freizeitaktivitäten hier auf Outdoor Aktivitäten, darunter viele Wanderwege. Die ehemalige Eisenbahnstrecke, die von Callander nach Norden durch den Pass of Leny führte, ist heute ein malerischer Radweg. Angeln an den Flüssen Teith und Leny ist sehr beliebt, und natürlich auch an den Seen in den Trossachs. Ponytrekking ist in der Nähe von Callander möglich. Die Stadt selbst hat auch einen ausgesprochen attraktiven Golfplatz. Erfahrene Wildwasser-Kanuten finden eine richtige Herausforderung am Pass of Leny.

Die Trossachs »

Gegen Ende des 18.Jahrhunderts kamen die ersten Touristen in die Trossachs, darunter auch Dichter der Romantik wie z.b. Wordsworth und Coleridge. Aber es war dem "Bestseller" von Sir Walter Scott zu verdanken, der 1812 mit " Die Dame vom See" dafür sorgte, dass die Gegend mit ihre Hügeln und Seen so berühmt wurde. Mehr als 100 Jahre befuhr die SS Sir Walter Scott, ein nach ihm benanntes Boot, den Loch Katrine.

Ben Ledi »

Der Ben Ledi ragt unübersehbar über die Hauptstraße von Callander und ist ein beliebter Tagesausflug für geübte Wanderer. Mit 879m ist er schon recht anspruchsvoll, speziell an den kurzen Wintertagen. Früher brachte man ihn mit den keltischen Beltane Ritualen und dem Feuerfest am 1. Mai in Verbindung, aber ein Aufstieg zur Sommersonnenwende um den Sonnenuntergang zu sehen, ist ebenfalls sehr beliebt.

Rob Roy und Balquhidder »

Er war ein Volksheld und schon zu Lebzeiten eine Legende. Rob Roy wurde am westlichen Ende des Loch Katrine in den Trossachs geboren. Man bringt ihn mit vielen Orten in der Nähe von Callander in Verbindung, speziell mit dem Friedhof in Balquhidder, wo er begraben liegt. Kirkton Glen, hinter der Kirche hier, war damals eine wichtige Durchgangsstrecke, die Rob während seiner Zeiten als Viehtreiber kannte.

Veranstaltungen »

Die Callander Highland Games finden am letzten Wochenende im Juli statt und während der Hauptsaison gibt es noch drei andere Gatherings in der Nähe. Es gibt die Sommersaison der Musik in der Balquhidder Church und auch Live Musik aller Art in Callander, dazu noch das Jazz und Blues Festival der Stadt Anfang Oktober.
Weitere Informationen unter: www.incallander.co.uk