Meine Favoriten

Aberdeen, Aberdeenshire and Moray - Startseite

Royal Deeside (Königliches Deeside)

Seit Prinz Albert sich damals entschloss ein neues Schloss in Balmoral zu bauen, wurde das Tal des Flusses Dee als königlich bezeichnet.

Die bewaldeten Hänge und Kieferwälder erinnerten den Ehemann der Königin an sein gebürtiges Deutschland und außerdem, überprüfte er die Niederschlagsmenge und fand, dass es angenehm trocken war. Er kaufte die Ländereien und in 1895 bewohnten die Royals das neue Schloß. Die Stille gefiel der jungen Königin und sie beschrieb die Gegend in ihrem Tagebuch: Es schien überall ein Hauch von Freiheit und Frieden der einen die Welt mit all ihren traurigen Unruhen vergessen läßt.

Sie stattete das Haus in Schottenstoff aus, besuchte Hochlandspiele und erfand durch ihre Begeisterung für alles Hochländische eine neue Mode, die gemein bezeichnet als 'Balmorality' bekannt ist. Heutzutage, dient das Schloss als saisonbedingte Besucherattraktion und gleichzeit, unter hohem Aufwand, als hochgesichertes Ferienheim für die königliche Familie. Siehe Listes Braemar Gathering and Highland Games, Royal Lochnagar Distillery, Braemar Castle und Glen Tanar National Nature Reserve.

 

 

Balmoral Castle »

Balmoral Castle ist das Urlaubsdomizil der königlichen Familie. Das Gelände ist für die Öffentlichkeit im Frühling und Sommer zugänglich, genau wie der Balmoral Castle Ballroom. Normalerweise findet hier eine Ausstellung statt. Weitere Objekte können im Carriage Hall Courtyard besichtigt werden. Die anderen Räume des Schlosses sind privat und nicht zugänglich. Es gibt auch ein Programm mit Land Rover Safaris und geführte Wanderungen. Auf dem Grundstück selbst findet man ebenfalls viele markierte Wanderwege.

Glen Muick »

Das Glen Muick ist von Ballater aus einfach zu erreichen und gibt Besuchern einen nachhaltigen Eindruck der östlichen Grampians Gebirges. Von hier starten eine Anzahl alter Durchgangswege über das Plateau der Mounth-Berge. Der Parkplatz, an dem die Straße endet, ist ebenfalls ein Ausgangspunkt für Ausflüge am Lochnagar. Ein weiterer beliebter Ausflug führt um den Loch Muick. Für alle Wanderungen empfehlen wir geeignetes Schuhwerk. In der Nähe des Parkplatzes sieht man sehr häufig Rotwild. Am Ende der Straße ist ein kleines Besucherzentrum.

Mar Lodge Estate »

Der Landsitz gehört zum National Trust for Scotland und erstreckt sich über ca. 8% des Cairngorms Nationalparks. Hier gibt es einige der wildestens und zerklüftetsten Landschaften in ganz Schottland und fünf der höchsten Berge in Großbritannien, darunter 15 Munros. Am Linn of Dee und Linn of Quoich gibt es große Parkplätze, von denen aus man direkt Zugang hat. Diese Linns (flache Flussbetten) sind besonders bei Hochwasser sehenswert. Eine runde Aushöhlung im Felsgestein am Quoich nennt man auch die Punschschüssel des Earl of Mar. Man erzählt sich, dass er hier vor dem Aufstand von 1715 einen Punsch angesetzt hatte.

Sehenswürdigkeiten in und um Ballater »

Ballater hat keine Eisenbahnverbindung mehr, aber die Old Royal Station erinnert noch an die ehemalige königliche Zugverbindung, speziell an die Zeiten, in denen Politiker und die gekrönten Häupter Europas hier auf dem Weg nach Balmoral Castle, das 8 Meilen weiter westlich liegt, durchfuhren. Die Royal Lochnagar Distillerie westlich der Stadt ist auch ein beliebtes Ausflugsziel. Burn o'Vat, ein Teil des Muir of Dinet National Nature reserve, ein Naturschutzgebiet im Osten, ist auf alle Fälle einen Besuch wert.

Freizeitangebote in und um Ballater »

Der Ballater Golfplatz ist auch für Besucher geöffnet und in der Royal Deeside gibt es noch weitere Golfplätze. In Ballater gibt es auch einen recht aktiven Angelclub und, zusätzlich zum Dee, einen bestückten Fischereiteich sowie weitere Seen in der näheren Umgebung. Auf dem Balmoral Landsitz gibt es eine Möglichkeit zum Pony Trekking. Nicht zu vergessen sind die vielen Wanderwege, wobei der Glen Muick bei Wanderern sehr beliebt ist

Sehenswürdigkeiten in und um Braemar »

Bei den meisten Sehenswürdigkeiten in und um Braemar handelt es sich zumeist um die schöne Landschaft. Im Dorf selbst gibt es das Braemar Highland Heritage Centre, ein Museum, das sich in erster Linie mit der Geschichte des Dorfes befasst. Im Osten liegt unübersehbar Braemar Castle. Die Royal Lochnagar Destillerie ist ca. 14,5 km entfernt und bietet neben einer Führung auch Verkostungen. Oberhalb von Braemar liegt das Naturschutzgebiet Morrone Birkwood mit seinen Wanderwegen (birk ist der schottische Begriff für Birke). Zu den landschaftlichen Sehenswürdikeiten gehören Colonel's Bed, Linn of Dee und Linn of Quoich.

Freizeitangebote in und um Braemar »

Braemar hat den höchst gelegenen Golfplatz mit 18 Löchern von Großbritannien. Gastspieler sind willkommen. Für Angler gibt es viele Bergseen und neben dem Dee noch andere Flüsse wie z.b. Clunie und Gairn. In der Nähe von Balmoral gibt es Angebote für Pony Trekking. Man findet auch viele gekennzeichnete Wege und Strecken für Mountainbiker und Wanderer.